Das diesjährige Kirmesspiel unserer Ersten fand bei herrlichem Wetter vor großer Kulisse gegen Kandil Saarbrücken statt. Im letzten Jahr hatte es ja nach einem Platzsturm unserer kurdischen Gäste einen Abbruch gegeben. In diesem Jahr lief glücklicherweise alles fair und gesittet ab.

In einem umkämpften Match konnten die Gäste die besseren spielerischen Akzente setzen, während unsere Jungs mit großem Kampf dagegen hielten. So erwischte Kandil den besseren Start, ließ Ball und Gegner laufen, ohne jedoch zwingende Torszenen herausspielen zu können. Es dauerte ein wenig bis sich Ludweiler, offensichtlich durch die forsche Spielweise der Gäste überrrascht, besser ins Spiel hinein gearbeitet hatte. Je länger die erste Halbzeit dauerte, desto besser wurden wir aber und hätten nach einer mustergültigen Flanke von Philipp Schardt und einem klasse Kopfball von Maxi Kassel eigentlich in Führung gehen müssen. Der gegnerische Keeper reagierte aber erstklassig und kratzte das Ding von der Linie. Weiter ging es hin und her. Beide Abwehrreihen ließen mit konsequenter Abwehrarbeit nicht viel zu.

Daran änderte sich auch in der zweiten Hälfte nichts. Kandil hatte weiter ein optisches Übergewicht, während wir versuchten, mit schnellen Kontern über Julien Orlandelli und Maxi Kassel gefährlich vor das Tor zu kommen. Trotz einiger guter Ansätze blieb es aber letztlich beim leistungsgerechten 0:0, das für die anschließende Kirmesfeier alles offen ließ. Besonders hervorheben muss man noch Jeremie Feid im Tor, der viel Ruhe ausstrahlte und mit einer Super-Parade den Punkt für Ludweiler festhielt.

Zur den Bildern: