Unsere erste Mannschaft entwickelt sich so langsam zu Last-Minute-Spezialisten. Im letzten Heimspiel fiel der Ausgleich für uns in der 97. Minute!!! Genau so spannend machten es unsere Männer diesmal in Altenkessel. Der entscheidende Treffer zum 1:0 fiel am letzten Sonntag auch wieder in der Schlussminute durch Philipp Kassel. Dabei hatte unser Team zuvor ein hartes Stück Arbeit gegen die spielstarke Mannschaft aus Altenkessel zu meistern. Über die gesamte Spielzeit versuchten die Gegner, uns mit schnellen Ballstafetten, toller Raumaufteilung und großem Einsatz in Bedrängnis zu bringen. Dies gelang auch – zumindest spielte sich das Spielgeschehen zu einem größeren Anteil in unserer Hälfte ab. Gleichzeitig konnte sich die Heimmannschaft aber auch nur sehr selten entscheidend durchsetzen und gegen unsere zweikampfstarke Hintermannschaft um Mehmet Bicen und Andreas Engel wirkliche Torgefahr erzeugen. Demgegenüber waren wir immer wieder durch Konter gefährlich, die vor allem durch die spiel- und laufstarken Maxi Kassel und Julien Orlandelli für Gefahr vorm gegnerischen Tor sorgten. Auf dem riesigen Hartplatz fiel es aber schwer, die Konter kontrolliert zu Ende zu spielen, sodass das Spiel bis kurz vor Schluss auf Messers Schneide stand. Es ging hin und her und als die Heimmannschaft unbedingt gewinnen wollte, brachten wir dann doch noch eine der vielen Konterchancen zu Ende. Über rechts setzte sich wieder einmal Julien Orlandelli schön durch und flankte maßgerecht nach innen. Dort drosch der kurz zuvor eingewechselte Philipp Kassel den Ball wuchtig an die Unterkante der Latte, von wo er unhaltbar im gegnerischen Kasten einschlug.

Wieder einmal haben unsere Männer alles gegeben und einen spielerisch stärker einzuschätzenden Gegner grandios niedergerungen.

Zweite Mannschaft: Daniel Haille glänzt als Vierfach-Torschütze
Einen Sahnetag erwischte auch unsere Zweite. Hauptdarsteller war dabei unser Youngster Daniel Haille von der A-Jugend mit 4 Treffern. Die weiteren Tore gegen unterlegene Altenkessler erzielten Leon Schardt, Nahom Beletse, Kevin Schneider, Philipp Naumann und Michael Weidenhof. Eine Klasse-Leistung Jungs, die damit mit 18 Punkten einen guten 10. Tabellenplatz belegen.