1. Mannschaft

Das diesjährige Lokalderby gegen Geislautern stand leider unter keinem guten Stern. Mit unseren Nachbarn hatten wir einen Gegner zu Gast, der bislang wahrlich noch keine Bäume ausgerissen hatte, personell einen ziemlichen Aderlass zu verzeichnen hatte und zu alledem kurz zuvor auch noch einen Wechsel auf der Trainerbank zu verkraften hatte. Offensichtlich hat all dies aber dazu geführt, dass man enger zusammen gerückt ist und deutlich besser auftrat als noch eine Woche zuvor. 

Demgegenüber unser Team: zahlreiche Ausfälle führten dazu, dass sich das Team quasi von selbst aufstellte. Mit Maca Macaluso fehlte ein Kämpfer im Mittelfeld, mit Matthias Lessel ein Antreiber noch vorne, mit Mous El Hellaoui ein wichtiger Kombinationsspieler, Goalgetter und Unruheherd, der Räume für andere schafft und nicht zuletzt mit Jonas Feld ein schneller und zweikampfstarker Abwehrspieler. So viele Ausfälle waren einfach nicht aufzufangen.
Dennoch erwischten wir den besseren Start in einem umkämpften Spiel. Zahlreiche Zweikämpfe prägten das Geschehen mit Chancen auf beiden Seiten. Gleich zweimal musste Jeremie Feid im Tor mit halsberecherischem Einsatz retten, während unser zweiter verbliebener Goalgetter Faruk Demir gleich seine erste Chance in bekannter Manier nutzte. Wunderbar frei gespielt, ließ er seine Gegenspieler im Sprintduell einfach stehen und auch der Gästekeeper hatte nicht den Hauch einer Chance. Da sah es noch super aus  für uns. Geislautern erhöhte nun nochmals den Druck und offenbarte die zu befürchtenden Schwächen. In einigen Situationen gingen die Bälle nach vorne einfach zu schnell verloren, während wir  gleichzeitig zu langsam in der Bewegung nach hinten waren. Immer wieder kamen die Gäste so über die Außen, wo rechts und links große Lücken klafften zu gefährlichen Pässen in die Spitze. Mehrmals brannte es lichterloh in unserem Strafraum, bis auch Jeremie dann auch einmal machtlos war. Gleich von mehreren Offensivspielern bedrängt landete der Ball schließlich irgendwie zum Ausgleich in unserem Kasten.

Viel Einsatz bei unseren Männern, der letztlich aber nicht ausreichte, um als Sieger vom Platz zu gehen.


An der läuferischen und spielerischen Dominanz änderte sich auch nach dem Wiederanpfiff nichts. Es spielten eigentlich nur die Gäste, ohne dass unsere Männer entscheidend dagegen halten konnten. Zwei Lattentreffer und tolle Reflexe von Jeremie hielten uns aber im Spiel, bis schließlich aber auch unser Keeper nichts mehr machen konnte. Bei einer schnellen Kombination war ein Geislauterner Stürmer schließlich ganz frei und verwandelte problemlos aus kurzer Distanz. Kurz darauf dann auch noch ein unnötiger aber berechtigter Elfmeter für die Gäste, und das Ding war gelaufen.
Wir versuchten zwar, nochmal das Ruder herumzureißen, hatten letztlich aber nicht die Spieler dazu auf dem Platz. Faruk und Steffen warfen sich vorne in jeden Zweikampf, machten enorm viele Meter, hatten jedoch einfach zu wenig Unterstützung aus dem Mittelfeld, das die Bälle mit viel Gottvertrauen einfach nach vorne spielte, ohne nachzurücken. Einige klasse Dribblings unserer Stürmer waren letztlich nicht genug, wenn keine Mitspieler da sind, die auch einmal einen Pass von der Grundlinie oder eine Flanke aufnehmen können. Ohne Bindung des Mittelfelds zum Sturm, war so an einen Anschlusstreffer nicht zu denken.
Im Ergebnis ein verdienter Sieg für die Gäste, wobei man unseren Jungs noch nicht einmal einen Vorwurf machen kann. Mehr war angesichts der Aufstellungsprobleme an diesem Sonntag einfach nicht drin.
So ist das eben im Fußball. Im Kirmesspiel gegen Gersweiler sind einige der fehlenden Kräfte hoffentlich wieder an Bord. Und dann sollte auch das Spiel insgesamt wieder besser laufen.

Nach einer Vorbereitung mit schwankenden Leistungen ging es am ersten Spieltag gleich zur hoch gehandelten Mannschaft nach Kleinblittersdorf. Diese hatten die letzte Saison enttäuscht und sich nun dementsprechend verstärkt, um wieder die Tabellenspitze anzugreifen.

Für unsere erste Mannschaft wählte Coach Micha Groß eine mutige, weil sehr junge Aufstellung. Mit Timo Großmann und Jonas Feld gaben zwei unserer Ex-Jugendspieler ihr Debut in der Startaufstellung neben zahlreichen weiteren Spielern um die zwanzig. Und die Jungs lieferten auch ein gutes Spiel ab, auch wenn es letztlich eine deutliche 1:4-Niederlage setzte.

Die erste Halbzeit konnten wir mit viel läuferischem Einsatz offen gestalten. Die neu formierte Abwehr mit Andreas Engel, Direnc Celebi und Jonas Feld stand sicher und ließ kaum einnal eine zwingende Situation auf das von Jeremie Feid bestens gehütete Tor zu. Da aber gleichzeitig im Mittelfeld zwar super gearbeitet wurde, spielerisch aber wenig zusammen lief, fanden auch wir kaum einmal den Weg in den gegnerischen Strafraum. So erspielte sich die Heimmannschaft zwar ein Übergewicht, ohne dass man sich aber größere Sorgen machen musste. Eine eher zufällige Aktion brachte dann doch die Führung für die Heimmannschaft. Eine Bogenlampe von außen, vielleicht sollte es ja auch eine Flanke werden, landete unhaltbar im langen Eck und brachte damit den unglücklichen 0:1 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit stellte Micha ein wenig um und brachte mit Jannik Remark einen Spieler, der ein wenig Ruhe in unsere Aktionen bringen sollte, während Marcello Biewer nach hinten rückte und sich dort sichtlich wohler fühlte. Die Umstellung zeigte Wirkung, da wir nun besser und kontrollierter nach vorne spielten. Aber auch die Heimmannschaft legte nun noch eine Schippe drauf und kam nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, der unsere aufgerückte Hintermannschaft überraschte, zum 2:0. Nun spielten auch wir besser nach vorne und kamen über die lauffreudigen "Mous" Hellaoui, Alexander Busch und Faruk Demir zu einigen Möglichkeiten, die aber nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden. Nachdem dann Alex Busch den völlig freistehende Faruk Demir übersehen hatte, und so die beste Torchance vergeben hatte, führte der direkte Gegenstoß zum vorentscheidenden 0:3, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position des Vorlagengebers.

Fußball-Floh "Mous" Hellaoui: ein kaum zu kontrollierender Unruheherd

So ganz wollte sich unser Team dann aber doch nicht geschlagen geben. "Mous", kurz zuvor nur durch Foul zu stoppen, ließ mit einer tollen Einzelleistung seinen Gegenspieler aussteigen und schob ganz überlegt zum 1:3 Anschlusstreffer ein. Das war der verdiente Lohn für eine engagierte Leistung unseres Fliegengewichts im offensiven Mittelfeld. Wir spielten weiter nach vorne, übersahen im letzten Drittel vorm Tor aber allzu oft den besser postierten Mann, sodass wir trotz allem Engagement leider keinen weiteren Treffer mehr erzielen konnten. Den Schlusspunkt unter eine unterhaltsame Partie setzte dann wieder die Heimmannschaft mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Insgesamt unterlag unser Team nicht unverdient gegen eine ganz abgezockte Mannschaft aus Kleinblittersdorf, die in den entscheidenden Momenten noch ein bißchen stärker war. Dennoch hat das Team keineswegs enttäuscht und wird in den kommenden Spielen seine Chancen sicherlich noch bekommen.

1./2. Mannschaft

Die Vorbereitung der aktiven Mannschaften beginnt am 30.06.2017 um 19:00 Uhr. 

Der Vorbereitungsplan 2017/2018 kann hier heruntergeladen werden.

Unter anderem sind folgende Spiele angesetzt: 

1. Mannschaft:

9.7.2017, 16:00 Uhr: SV Friedrichweiler : SV 08 Ludweiler  3:0

15.7.2017, 17:15 Uhr: SV Karlsbrunn : SV 08 Ludweiler

22.7.2017, 18:30 Uhr, Sportfest St. Nikolaus: SV Karlsbrunn : SV 08 Ludweiler

23.07.2017, 15:00 Uhr : Lauterbach: SV 08 Ludweiler

27.07.2017, 19:00 Uhr: SSV Überherrn : SV 08 Ludweiler

29.07.2017, 18:00 Uhr: SV 08 Ludweiler : Ay Yildiz

2. Mannschaft:

16.07.2017, 15:00 Uhr: Dorf im Warndt : SV 08 Ludweiler

22.07.2017, 15:30 Uhr, Heidstock: Wehrden : SV 08 Ludweiler

D-Jugend

1. Training ab 18. Juli

C-Jugend und B-Jugend

1. Training ab 19. Juli

Die Vorbereitung ist angelaufen und die ersten Spiele wurden auch schon ausgetragen. Gegen den SV Friedrichweiler gab es eine etwas zu hoch ausgefallene 0:4 Niederlage, die wir angesichts des frühen Termins als ersten Aufgelopp nicht zu hoch bewerten wollen. Dabei waren die Eindrücke in der ersten Halbzeit durchaus auch schon positiv, lediglich gegen Ende ließen die Kräfte doch merklich nach und die starke Heimmannschaft konnte die entscheidenden Treffer markieren.

Schon besser lief es am vergangenen Wochenende in Karlsbrunn. Gegen den Verbandsligisten zeigte sich unsere neu formierte Mannschaft schon stark verbessert. Bereits nach zwei Minuten konnte Mathias Lessel den Führungstreffer erzielen und auch während der gesamten ersten Halbzeit war unser Team die torgefährlichere Mannschaft. Bei etwas konsequenterer Chancenauswertung hätten wir hier auch höher führen können. Da zeigten unsere Neuzugänge Direnc Celebi, der quirlige Mustafa el Hellaoui und Jonas Feld aus unserer A-Jugend schon, was in ihnen steckt.  Erst nach der Halbzeit ließen Konzentration und Laufbereitschaft etwas nach, sodass Karlsbrunn besser ins Spiel und zu Chancen kam. Wie so oft, hielt Jeremie alles was zu halten war und unseren knappen Vorsprung fest. Leider musste er sich am Ende doch noch einmal geschlagen gegeben, sodass es letztlich ein leistungsgerechtes 1:1 gab, das Micha Groß auch schon wichtige Hinweise auf die Leistungsfähigkeit unseres Teams für die kommende Saison gegeben haben dürfte. Sehr positiv waren auch die ersten Auftritte unserer weiteren Nachwuchskräfte aus der A-Jugend Gian-Luca Tripi und Maurice Desgranges, von denen sich Verein und Fans noch einiges erhoffen dürfen.

Tolle Leistungen bei ihren ersten Spielen für die Aktiven: Jonas Feld und Gian-Luca Tripi mischten schon gut mit.

Insgesamt verfügt Trainer Micha Groß damit über eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, mit denen er hoffnungsvoll in die neue Saison gehen kann.

Mehmet im Tiefflug. Mit viel Einsatz aber wenig spielerischem Glanz wurde der Sieg gegen Kandil erzwungen.

Mit einem schwer erkämpften 1:0 Auswärtssieg hat sich unsere erste Mannschaft endgültig

Page 5 of 9