Nachdem unsere zweite Mannschaft durch die Abmeldung von Altenkessel 2 letzte Woche zu einer Pause gezwungen war, durften die Jungs dieses Wochenende im nächsten Derby gegen die Hermann Rochlingen Höhe 2 ran.

Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass unsere Mannschaft auf der Hermann schon länger nicht mehr gewonnen hatte und auch in den Heimspielen nie über ein Unentschieden hinaus kam. Umso mehr hatte sich die Mannschaft von Harald Schneider vorgenommen die unglückliche Niederlage gegen den SV Gersweiler vom letzten Spieltag auszumerzen, um die Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren.

Die Mannschaft konnte wieder auf ihren Stammkeeper Kevin Hayo zurückgreifen, zudem kehrte Rouven Zimmer zurück in die Abwehr, an die Seite von Dennis Mees und Sascha Schneider. Auch Philipp Schardt kehrte zurück auf die rechte Außenbahn und konnte das erste mal in dieser Saison zusammen mit seinem Bruder auflaufen. Durch das Aufrücken von Rick Schluz und Kevin Schneider in die erste Formation, bildeten Kevin Reichert und Leon Schardt zusammen mit Eike Hausknecht das zentrale Mittelfeld. Auf der linken Seite war Marc Weißmann positioniert, vorne dran das Sturmduo aus Torsten Hayo und Tobias Schneider.

Das Spiel begann nicht nach unseren Vorstellungen. Die ersten 5 Minuten waren von Hektik geprägt bis wir schließlich das Spiel kontrollieren konnten. Bis zur 20. Minute konnten wir uns jedoch auch keine zwingenden Torchancen herausspielen, da die Hermann Röchlingen Höhe den Kampf angenommen hatte und gut verteidigte. In der 21. Minute konnte Tobias Schneider in einem schönen Solo von der linken Seite 3 Gegenspieler stehen lassen und den Pass in die Mitte zu Leon Schardt bringen. Dieser zog aus circa 18 Metern ab und der Ball landete im rechten Winkel zum 1:0. Fünf Minuten später mussten wir jedoch auf Leon verzichten, der sich in einem Zweikampf im Sechzehnmeterraum eine Zerrung zugezogen hat. Er wurde durch Antonio Accurso ersetzt, der mit viel Motivation sein Spiel begann und sich auch ein, zwei Chancen heraus spielte. Dennoch merkte man die Abwesenheit des Ballverteilers in der Mitte und unser Spiel passte sich den langen Bällen des Gegners an. Diese konnten sich auch ein paare Chancen herausspielen. Kurz vor der Pause gelang ihnen durch ein unglückliches Eigentor von Eike Hausknecht, der versuchte den Ball zu klären, der Ausgleichstreffer zum 1:1.

Nach der Halbzeit zeigte unsere Mannschaft aber wieder das Potenzial das in ihr steckt. Die langen Bälle wurden abgestellt und auch mal kontrolliert über die Hintermannschaft das Spiel verlagert. Zudem wurden die Gegner vorne beim Schlagen der langen Bälle frühzeitig gestört, sodass diese sehr weit in ihre eigene Hälfte gedrängt wurden. In der 55. Minute gelang Eike Hausknecht seinen Fehler aus der ersten Halbzeit auszubessern. Nach einem gut getretenen Freistoß von Torsten Hayo, konnte der völlig freistehende Eike den Ball am Torwart vorbei lenken. Unsere Mannschaft spielte sich noch weitere Chancen heraus und hätte mit einem 1:3 das Spiel frühzeitig entscheiden können, dennoch sollte dieser nicht gelingen. Rouven Zimmer, der nach der Auswechslung von Eike Hausknecht für Philipp Naumann, ins Mittelfeld rutsche sowie Marc Weißmann hatten noch gute Chancen durch Distanzschüsse. Der Ball traf jedoch nur das Aluminum und es blieb beim 1:2 Endstand.

Mit diesem Sieg erhöht man den Punktestand auf 18 und bleibt somit auf Augenhöhe zu den direkten Konkurrenten, auf die man in den nächsten Wochen noch treffen wird. Nächstes Wochenende kann sich unsere Reserve wieder erhohlen und trifft dann in zwei Wochen auf den SV Sitterswald in einem nächsten Auswärtsspiel.