Der große Einsatz - hier von Jafar Noroozi - wurde am Ende leider nicht belohnt.

Etwas unglücklich lief das Spiel unserer zweiten Mannschaft im Nachbarschaftsduell gegen den FSV Lauterbach. Bis weit in die zweite Hälfte war unser Reserveteam ein ebenbürtiger Gegner gegen einen der Topfavoriten auf den Meistertitel in der Kreisliga A. Mit guter Raumaufteilung, viel Einsatz und auch gutem Kombinationsspiel waren unsere Männer auf Augenhöhe. Leider wurden vor allem in der ersten Halbzeit einige aussichtsreiche Torchancen ausgelassen, sodass es mit einem knappen Rückstand in die Pause ging. Auch nach der Pause hielten wir gut dagegen. Erst in der letzten halben Stunde merkte man unseren Jungs an, dass es eben doch eine zweite Mannschaft ist, in dem nicht alle Spiele so regelmäßig trainieren wie es sein sollte. Deshalb ließen Kraft und Konzentration nach, und Lauterbach konnte in den letzten 10 Minuten doch noch einen klaren 5:0 Sieg heraus spielen.  Unsere Jungs haben ein gutes Spiel gezeigt gegen einen guten Gegner. Wenn alle sich weiter so einsetzen, werden die ersten Punkte sicherlich auch in Kürze folgen. Am besten schon am kommenden Sonntag bei einem weiteren Meisterschafts-Mitfavoriten DjK Püttlingen.