C-Juniorinnen

Nach einer gefühlt unendlich langen Corona-Pause durften unsere Mädels endlich wieder das Ludweiler-Trikot anziehen und sich auf dem Platz mit einem Mädchenteam messen. 

Die neu gegründete Mädchenmannschaft des SV Fraulautern war unser Gegner in diesem ersten Testspiel. Bei perfektem Fußballwetter gingen unsere Mädchen aber nicht ganz konzentriert ans Werk, wir lagen schnell mit 0:1 hinten. Damit war aber der Ehrgeiz geweckt und wir ließen keinen Zweifel daran, das Spiel zu gewinnen. Die zahlreichen Eltern am Spielfeldrand sahen tolle Kombinationen, Dribbelings und schöne Tore. Am Ende hießt es nach einen tollen Spiel 8:1 für Ludweiler!

Es spielten: Jana Marie Krieger, Finnja Noh, Mia Lorth, Emilie Keller, Lilly Bellmann, Christina Weiland, Ylenia Pappalardo, Johanna Putzer, Franziska Kunz, Lea Becker und Ina Keller

Tore: Lea Becker (2), Johanna Pützer (4), Emilie Keller und Lilly Bellmann


Am Tag der deutschen Einheit mussten unsere C-Juniorinnen nachsitzen und das Entscheidungsspiel um den letzten freien Platz in der Verbandsliga absolvieren. Ein echtes Endspiel also gegen die 1 FFG Homburg . 

Man merkte unserem Team die Nervosität auch spürbar an. Wir waren zwar technisch und spielerisch überlegen, hatten aber nicht den Mut, über unsere Außenverteidiger Druck auf den Gegner aufzubauen. Dann konnte Lilly Bellmann nach knapp 10 Minuten Spielzeit mit einem schönen Pass in die Tiefe Christina Weiland freispielen, die dann das 1:0 erzielte. Es dauerte bis zur 32 Minute, bis Christina nach einem tollen Alleingang das erlösende 2:0 erziehen konnte. Kurz darauf machte Finnja Noh mit einem Weitschuss das 3:0 – die Vorentscheidung war zur Halbzeit gefallen.
In der zweiten Halbzeit blieben wir weiterhin Herr der Lage. Es dauerte aber bis zur 60 bzw. 67. Minute, bis Ina Keller das vierte und fünfte Tor erzielte. Das Spiel endete 5:0.
Fazit: Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt, die Mut für die kommenden Aufgaben in der Verbandsliga macht.

Diese Woche standen ursprünglich zwei Spiele auf dem Plan. Am Montag war das Spiel gegen die C-Juniorinnen des 1 FC Saarbrücken geplant. Leider sagte Saarbrücken das Spiel kurzfristig aus Spielermangel ab.

So fand unser erstes Spiel am Dienstag in Naßweiler statt. Während wir in der ersten Halbzeit noch gut mithalten konnten, machte sich in der zweiten Halbzeit die größere Erfahrung unseres Gegners bemerkbar, denn  Naßweiler spielt ohne Wertung und durfte aus diesem Grund ältere Spielerinnen einsetzen. So blieben wir leider ohne Chance und mussten uns mit 0:7 geschlagen geben.  

Jetzt müssen wir in den nächsten Spielen gegen die SG SV Scheid und gegen Bardenbach deutlich steigern und die Punkte in der Qualifikationsrunde einfahren.

Im letzten Spiel der Qualifikation ging es gegen die SG SV Scheidt.  Ein Punkt sollte uns reichen, um uns für die Landesliga zu qualifizieren. Kurz vor dem Spiel  dann die Nachricht, dass unsere Torfrau Fabienne krank ist.  Als auch Abwehrchefin und Spielführerin Lilly Bellmann kurz vor dem Spiel mit Fieber passen musste, fehlten uns gleich zwei Leistungsträger. Finnja, unser zweiter Leistungsträger in der Abwehr, musste mit verletztem Knie noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden.  So stand es zur Halbzeit leider 0:2 und wir hatten  keine Chance, aufgrund der vielen Umstellungen zu unserem Spiel zu finden.

In der zweiten Halbzeit fanden wir dann aber auf allen Positionen wieder die Ordnung.  Johanna übernahm sehr gut die Organisation der Abwehr, unsere D-Juniorinnen-Torfrau Michelle zeigte eine sehr starke Leistung als Ersatz für Fabienne.  Mit Ina kam neuer Schwung in den Sturm und sie konnte auf 1:2 verkürzen. Es gab noch einige Chancen auf beiden Seiten. Christina, Ina, oder Emilie hatten den Ausgleich auf dem Fuß. Aber auch der Gegner hatte eine sehr gute Torfrau, so dass wir leider den Ausgleich nicht mehr erzielen konnten.

Als dritter der Qualifikationsrunde müssen wir gegen  die  1. FFG Homburg  in das Entscheidungsspiel. Das Spiel findet am 3. Oktober um 11 Uhr auf neutralem Platz in Jägersfreude statt.

Nach dem starken 11:1 am vorangegangenen Wochenende konnten unsere C-Mädchen auch am 12.04. ihr zweites Auswärtsspiel in Folge klar für sich entscheiden. Auch gegen Bliesransbach zeigten sie wieder eine gute Leistung. Verstärkt durch einige unserer D-Mädchen war Ludweiler dem gegnerischen Team von Anfang spielerisch überlegen. Wir gingen schnell durch Christina Weiland nach einem schönen Solo, Lara Altin mit strammem Schuss von der Strafraumkante und Emilie Keller mit technisch starker Direktabnahme einer tollen Altin-Flanke in Führung. Danach ließen unsere Mädels an diesem späten Freitag Nachmittag nach einem langen Schultag und langer Anfahrt im Gefühl der sicheren Führung etwas nach, ohne den Gegnerinnen aber eigene Torchancen zu gewähren. So spielten wir den Sieg relativ locker nach Hause und konnten durch weitere Treffer von Lara und Christina einen ungefährdeten 5:0 Sieg mit nach Hause nehmen. Das war schon eine reife Leistung. Es spielten: Fabienne Gianonnatti (Tor), Lilly Bellmann, Finnja Noh, Sarah Gergen, Samantha Guldner, Emilie Keller, Christina Weilandt, Ronja Rahm, Lara Altin.

Seite 1 von 3