Am 16 12, spielten unsere beiden D-Mädchen-Teams den ersten Qualifikationsspieltag in der heimischen Warndthalle zur Endrunde im Februar.

Unsere D2-Mädchen schlugen sich prächtig. Nach einer Niederlage im ersten Spiel gegen unsere D1 folgte ein knapper 1:0 Sieg gegen die TuS Jägersfreude. Das entscheidende Tor erzielte Finnja Noh nach schöner Einzelleistung, allerdings auch unter gnädiger Mithilfe des gegnerischen Tormädchens. Das dritte Spiel gegen die SG Gonnesweiler ging leider knapp verloren.

Etwas erfolgreicher war unsere D1. Auch wenn fußballerisch noch einiges an Luft nach oben war, konnten doch alle drei Spiele gewonnen werden. Man merkte den Mädchen an, dass wir kaum Gelegenheit zum Hallentraining haben. So war das erste Spiel Ludweiler 1 gegen 2 noch etwas zäh. Letztlich war es aber ein schöner Aufgalopp für beide Teams. In Spiel zwei gegen Gonnesweiler gabe es einen knappen aber aurgrund der Spielanteile verdienten 2:1 Sieg. Auch im  dritten Spiel gegen die starken Jägersfreude Mädchen kamen wir nur schwer in die Gänge. Schnell lagen wir 0:1 hinten, und liefen für den Rest des Spiels dem Ausgleich hinterher. Je länger das Spiel aber dauert, umso dominanter wurde unser Spiel. In den letzten drei Minuten wurden wir dann auch noch durch zwei schön herausgespielte Treffer belohnt, die gleichzeitig zum ieg und zur maximalen Punktausbeute reichten. Die Treffer für Ludweiler 1 erzielten Ina Keller und Christina Weiland.

Es spielten:

D1: Johanna Eichholz, Ina und Emilie Keller, Svenja Spuhler, Luisa Sacca, Christina Weilad, Lilly Bellmann

D2: Amelie Becker, Helena und Sophie Dörr, Finnja Noh, Jolie Kalja, Samantha Guldner, Lilly Gianonatti