Ein tolles Wochenende hatten unsere D-Mädchen vom 14. bis 16 06. in Kaiserslautern bei den Ballfreunden. In einem hervorragend organisierten und gut besetzten Turnier belegten unsere Mädels einen guten fünften Platz unter 13 Mannschaften aus ganz Deutschland, der Schweiz und Tschechien. In der Vorrunde lagen wir nach dem ersten Tag und Siegen gegen Aurich, Utznach aus der Schweiz und einem Unentschieden gegen Schott Mainz gut im Rennen. Am Tag zwei waren wir früh morgens noch ein wenig unausgeschlafen und mussten eine ebenso unnötige wie hohe 1:4 Niederlage gegen Fischbach hinnehmen. Spiel zwei der Vorrunde ging dann wieder überzeugend mit 6:1 an uns. Diese eine Niederlage verschlug uns auf Platz 3 drei der Vorrunde und damit in das Spiel um Platz 5. Hier hatten wir, schon ziemlich fertig, den schlechteren Start und lagen schnell mit 0:2 gegen ein Team aus Tschechien hinten. Mit einer letzten Kraftanstrengung erzielten wir kurz vor Schluss nach einigen Chancen zuvor zunächst den Anschlusstreffer und mit dem Schlusspfiff auch noch den Ausgleich. Beide Treffer erzielte Lara Altin mit super Durchsetzungsvermögen. Im anschließenden 9-Meterschießen verwandelten Lara, Lilly und Ina alle Bälle sicher vom Punkt und sicherten uns so Platz 5 von 13 Teams. Ebenso toll wie unsere Mädels waren aber auch unsere Fans, die uns zwei Tage lang lautstark unterstützten. Wir boten aber nicht nur eine klasse Mannschaftsleistung. Begleitend im Rahmenprogramm gab es auch noch Einzelwettbewerbe, die wir doninierten. Für den festesten Schuss (77 km/h) wurde Lara Altin und für den genauesten Schuss (Zielschießen) wurde Ina Keller vom SV 08 Ludweiler ausgezeichnet. Das zeigt, bei uns werden richtig gute Spielerinnen ausgebildet. Mit der sportlichen Leistung können wir sehr zufrieden sein. Noch besser waren aber Zusammenhalt und Stimmung in unserem Mädchenteam, das in den Tagen richtig gut harmoniert hat. Da freuen wir uns schon auf die nächsten events. Es spielten: Johanna Eichholz. Lilly Bellmann, Lilly Gianonnatti, Ina und Emilie Keller, Luisa und Chaira Sacca, Finnja Noh, Lara Altin und Lea Becker