Nachdem man den Neustart nach der Winterpause mit deutlichen Niederlagen gegen Köllertal, Quierschied-Fischbach und TBS-Saarbrücken im wahrsten Sine des Wortes gehörig in den Sand gesetzt hatte (zwei der drei Spiele fanden auf unserer heiligen roten Erde statt), konnte unsere E2 an den beiden letzten Spieltagen mit Siegen gegen Ensheim (Tabellenzweiter) und Altenwald Wiedergutmachung betreiben und sich inzwischen auf einen guten 4. Platz in der Runde der bestplatzierten „Reserveteams“ vorarbeiten. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 20 Grad konnten wir beim favorisierten Gegner aus Ensheim am 25.03. einen 4-2 Start-Ziel-Sieg einfahren, der sogar deutlich höher hätte ausfallen können bzw. müssen. Unser junges Team mit 3 nominellen F-Jugendlichen in der Startformation setze den Gegner von Beginn an unter Druck und kombinierte -im Vergleich zu den vorangegangenen 3 Spielen- gut miteinander. Florian Elzer schaltete den starken generischen Stürmer aus, während 3 Eckbälle von Julian Grimm vorne 3 Tore einbrachten: einer direkt verwandelten Ecke folgten zwei Direktabnahmen seines Bruders Lucas. Das zwischenzeitliche 2-0 erzielte der pfeilschnelle Lias Becker, während Philipp Bach einen gelungenen Einstand in der E2 feierte. Eine Woche später verlief es bei gefühlten 20 Grad weniger auf dem heimischen Rasen zunächst etwas holpriger: Nach individuellen Fehlern gerieten wir bereits nach kurzer Zeit durch 3 Tore des kaum zu stoppenden Altenwalder Stürmers mit 0-3 in Rückstand. Doch wir gaben nicht auf, sodass wir nach Toren des wiedergenesenen Tim Rupp und Lucas Grimm bis zur Halbzeit auf 2-3 verkürzen konnte. In der Kabine schwor man sich auf Größeres ein, zunächst ging es aber weiterhin hin und her. Erst beim Zwischenstand von 5-5 gelang es, den gegenerischen Stürmer mit vereinten Kräften zu stoppen, während wir vorne selbst noch 2 Tore nachlegen konnten und so den vielumjubelnden Endstand von 7-5 herstellen konnten. Das Zusammenspiel in der Offensive war nun sehr gefällig und Tim Rupp konnte sich weitere vier Mal sehr sehenswert in die Torschützenliste eintragen. Lucas Blatt erzielte ebenfalls einen Treffer und konnte darüber hinaus einige Vorlagen beisteuern. Völlig eingenommen von dieser großen Willens- und Kampfesleistung zündete Lucas anschließend in der Heimkabine seine Konfettikanone, woraufhin vor der obligatorischen Clubheim-Eisschokolade noch mit vereinten Kräften der Besen geschwungen werden musste.