Aufgrund einer Terminkollision musste die Jahresabschlussfeier in diesemm Jahr am Samstag Abend stattfinden. Trotz des relativ ungünstigen Termins fanden zahlreiche Besucher den Weg in die Warndthalle.

Am 15.12. feierte der SV08Ludweiler den Abschluss eines ereignisreichen Jahres 2018.

In seiner Begrüßungsrede bedankte sich unser erster Vorsitzender Ralf Stähly für die tatkräftige Hilfe aller Vereinsmitglieder, mit deren Hilfe es vor allem im Jugendbereich weiter aufwärts geht. Mittlerweile spielen fast 200 Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts, sodass wir in allen Altersklassen entweder gleich mit mehreren Teams oder auch in Spielgemeinschaften (A-Jugend, eine B-Mannschaft) bestens aufgestellt sind. Ein Wermutstropfen ist aktuell ein bisschen unser Aktiven-Bereich, wo sich die fehlenden Jahrgänge aus der Vergangenheit bemerkbar machen. Nach dem Abstieg im letzten Jahr, ist ein starker A-Jahrgang in den Aktivenbereich aufgerückt. Es sind nur recht wenige erfahrene und leistungsstarke Aktive aus der Vergangenheit übrig geblieben, sodass sich das Team in der Bezirksliga Süd-West aktuell noch etwas schwer tut. Alle im Verein sind sich aber einig, dass der eingeschlagene Weg mit eigenen Talenten der richtige ist, der unabhängig vom kurzfristigen Erfolg konsequent weiter verfolgt werden soll.

1. Ludweiler Meistermannschaft in den 50er Jahren.

Als weiterer Tagesordnungspunkt führte Heinz-Jörg Müller anlässlich des 110-jährigen Bestehens in einem kurzweiligen Vortrag durch die wechselvolle Geschichte unseres Vereins. Von den Anfängen auf einer grünen Wiese mit zusammen gezimmerten Toren, den ersten Meisterschaftsspielen, dem ersten kompletten Trikotsatz in den zwanziger Jahren, der ersten Hochphase in der höchsten saarländischen Vertragsspielerliga in den 50 und 60er Jahren, bis zur zweiten Blütezeit Anfang und Mitte der 90er Jahre mit Auftritten im DFB-Pokal gegen Meppen und Borussia Dortmund, spannte er den Bogen bis in die heutige Zeit. Hier gab es 2013 die letzte Doppelmeisterschaft gleich beider Aktiven-Mannschaften. So wurde nach den ganzen Höhen und Tiefen deutlich, dass wir heute zwar etwas kleinere Brötchen backen, aber sicherlich auch wieder bessere Zeiten erleben werden. Mit dem Mädchen-Bereich und der ersten Frauenmannschaft seit Jahren hat der Verein zudem ein weiteres Standbein für seine Weiterentwicklung hinzu gewonnen.

Danach kam unsere Jugend zu ihrem Recht. Unter tatkräftiger Mithilfe unserer Aktiven erhielten alle Spielerinnen und Spieler ein kleines Präsent überreicht, bevor zum Abschluss die schon traditionelle Jahresabschluss-Tombola folgte.

Es war wieder eine große und teilweise auch turbulente Feier, die gezeigt hat, welch eine Menge an Menschen aller Altersklassen wir in unserem Verein zusammenführen. Bedanken möchten sich die Verantwortlichen auch noch bei den zahlreichen Eltern und Freunden, die beim Auf- und Abbau mit geholfen haben, sodass bereits am darauffolgenden Sonntag Morgen schon wieder Fußball gespielt werden konnte in der Halle. Denn darum geht es ja letztlich beim SV08Ludweiler. Gemeinsam feiern und gemeinsam Sport treiben.